Checkliste für Thermentausch

Um Ihnen bei einem reibungslosen, schnellen Wechsel Ihres alten Gasgerätes oder bei einem Thermentausch schon vorab behilflich zu sein, haben wir Ihnen nachstehend die wichtigsten, zu beachtenden Punkte in Form einer Checkliste zusammengestellt.

Vor dem Thermentausch

1) Vereinbaren Sie einen Termin mit Ihrem zuständigen Rauchfangkehrer, um einen sogenannten “Kamin Vorbefund”erstellen zu lassen.
Warum dieser notwendig ist finden Sie HIER.
Zu den notwendigen Befunden und Richtlinien bei Außenwand- und Brennwertgeräten kontaktieren Sie am besten unsere Spezialisten.

2) Rufen Sie uns an und vereinbaren eine kostenlose “Vor-Ort Neugeräteberatung” mit einem unserer langjährigen Spezialisten.

Dabei nimmt dieser Rücksicht auf geltende Bestimmungen der gesetzlichen Vorgaben für das jeweilige Bundesland sowie auf den zuvor erstellten Kamin Vorbefund des Rauchfangkehrers.
Der Kostenvoranschlag wird sofort erstellt und beinhaltet alle notwendigen Materialien sowie die Arbeitszeit (Fixpreis!).

Nach dem Thermentausch

3) Nach der Montage muss ein “Kamin Endbefund”erstellt werden.
Hierfür kontaktieren Sie wiederum Ihren zuständigen Rauchfangkehrer.

4) Abschließend erfolgt eine verpflichtende, bundeslandabhängige, Endabnahme der Anlage durch den Gasversorger (Wiengas, EVN, SBL, etc.).

Die Meldung über die Neugerätemontage an Ihren zuständigen Gasversorger erfolgt durch uns. Dieser wird sich gegebenenfalls mit Ihnen bzgl. eines Termins in Verbindung setzen.